Der Transfer der BR-Blogs von der alten zur neuen Plattform

Dieser Beitrag wurde am von in
Allgemein, BetriebsratsBlog, Dokumentation veröffentlicht.

Wo stehen wir bei der Übersiedlung der Betriebsratsblogs? In wenigen Tagen haben wir August, wie ist der Stand der Dinge?

In kurz:

  1. wir haben gut zwanzig Blogs übersiedelt und Anfang Juni ein – sehr feines – Workshop mit zehn bloggenden BetriebsrätInnen durchgeführt,
  2. das hat uns auf weiteres Verbesserungspotential in den Transferschritten aufmerksam gemacht (interne Links und Medienobjekte wurden in einem Viertel der Fälle nicht richtig umgeleitet/angezeigt),
  3. für die Beseitigung dieser Problem, die im Export-Import-Prozess entstehen, musste ein Skript programmiert werden, das jetzt endlich in allen Fällen perfekt funktioniert (es war nur doch etwas diffiziler zu programmieren als gedacht und außerdem … es ist Urlaubszeit),
  4. ab jetzt geht es konzentriert weiter mit der Übersiedelung aller Blogs bis alle aktiven Blogs auf dieser Plattform und die alte gelöscht werden kann (und auch die bereits übersiedelten können mit dem Skript noch verbessert werden).

Etwas ausführlicher:

Erste grundlegende Informationen zur Übersiedelung, warum es jetzt dazu kommt und kommen muss, warum es umgekehrt so lange Zeit gedauert hat und wie wir das angegangen sind, die gab es hier in zwei Einträgen aus dem Mai: die Vorstellung der neuen Plattform und die Ankündigung des Workshops für bereits bloggende Betriebsratsmitglieder, das Anfang Juni über die Bühne gegangen ist.

Weitere Fragen und Unklarheiten will ich versuchen, hier systematisch abzuhandeln.

► Wer ist die Ansprechperson für alles rund um die Blogübersiedelung?

Das bin ich. Viele aber nicht alle von euch kennen mich. Die, die meine Email-Adresse nicht haben, hier all meine Kontaktdaten. (Ich war jetzt ein gutes Monat in Deutschland, Kroatien und Italien, was auch eine Verzögerung gebracht hat, aber seit drei Tagen bin ich „wieder im Dienst“ und beim schrittweisen aufarbeiten.)

Es sind ein Haufen anderer Personen mehr oder weniger involviert. Thomas Kreiml von der Bildungsabteilung als quasi Auftraggeber. Wolfgang Brandl vom ÖGB Verlag, von dem die Plattform und Datenbank eingerichtet und in prinzipiellen technischen Fragen betreut wird, der auch die Verbindung zum Hoster hat und dort Änderungen der Konfiguration bestellt, wenn es nicht anders geht. Michael Zeltner, der Software-Anpassungen für unseren Bedarf und zum Beispiel jetzt das Skript programmiert hat, durch das der Export-Import-Schritt besser funktioniert. Karl Schönswetter und Christian Pischlöger, die als Trainer die letzten drei Jahre die Blogschulungen betreut haben.

► Wen und welche Blogs betrifft die Übersiedelung?

Alle Blogs der alten Plattform werden übersiedelt, sofern sie genutzt werden. Da die alte Plattform gelöscht werden muss, betrifft es also im Prinzip alle dort angelegten Blogs, nur dass klarerweise nur die übersiedelt werden, die auch (1) „in Betrieb“ sind, (2) als Archiv erhalten bleiben sollen, weil sie einmal genutzt wurden, (3) vom Betriebsrat vielleicht bis wahrscheinlich noch in Betrieb genommen werden.

Wenn es hier um „die alte Plattform“ geht, so heißt das erstens alle Blogs der Domain blog.betriebsraete.at, aber auch einige andere z.B. der GPA-djp, die wir auch übersiedeln müssen und über weite Strecken schon übersiedelt haben. Ihr werdet einige kennen wie das Bildungsblog, das Arbeit&Technik-Blog, … es sind aber noch viele mehr.

Die Migration von der alten Plattform wird übrigens immer dringlicher. Wenn viele von euch eure BR-Blogs im Juli nicht erreichen konnten, so lag und liegt das daran, dass diese wegen Angriffen vom Netz genommen werden musste. Ähnliches mit unangenehmeren Konsequenzen ist im letzten Herbst schon geschehen.

Wenn eure Betriebsratsblogs noch auf der wordpress.com-Plattform laufen oder selbst gehostet sind, dann betrifft euch die Übersiedelung nicht notwendigerweise. Ihr könnt die neue Plattform aber freilich nutzen und ein Transfer von dort, wo euer Blog jetzt liegt zur neuen Plattform ist auch euren Wunsch hin jederzeit möglich.

► In welcher Reihenfolge und bis wann wird übersiedelt?

Einige von euch haben schon vor langer Zeit ein Email von Thomas Kreiml aus dem Büro der Bildungsabteilung erhalten. Einige andere haben im Mai oder Juni ein Email von mir erhalten. Manche haben noch kein Email bekommen (oder es übersehen, gelöscht, in den Tiefen eines Email-Korbs vergraben). Kurz, das ist ein ziemlicher Kuddelmuddel geworden und dafür entschuldigen wir uns. Entstanden ist dieser Kuddelmuddel durch die Verzögerungen der Übersiedelung, die ich in den letzten Artikeln hier angedeutet habe, und die dadurch notwendigen Änderungen im Ablauf.

Jetzt haben wir mehrere unterschiedlich aktuelle Listen der (1) aktiven, (2) vielleicht zu reaktivierenden, (3) jedenfalls zu löschenden Blogs und dann die, (4) wo ungeklärt ist, was zu tun ist.

Zwischenbemerkung: Begonnen mit der Übersiedelung hab dort, wo es gerade einen Anlassfall meist wegen eines Emails einer Kollegin oder eines Kollegen gab und dann mit denen, die auf meine Emails zuerst reagiert haben. Als nächstes hab ich mich ans Löschen der „Sicher-zu-Löschenden“ gemacht und stecke nun mittendrin in der Übersiedelung von Blogs, wo der Export-Import nicht fehlerfrei funktioniert hat.

Lange Rede kurzer Sinn: ob ihr ein Email bekommen habt oder nicht, meldet euch, wenn ihr Fragen, Bitten, Kritik habt. Hier unten per Kommentar oder per Email oder gar Telefon bei mir.

► Was muss ich für die Übersiedelung machen?

Erstens müssen wir wissen, ob übersiedelt oder einfach nur gelöscht werden soll.

Zweitens können sich dann Fragen von meiner Seite oder Wünsche von eurer anschließen, im Prinzip gilt aber: ich übersiedle einmal alles – wozu es in vielen Fällen auch eines Arbeitsschrittes bedarf, den nur Michael Zeltner machen kann – und schick euch dann die Zugangsdaten.

Ihr seht euch das übersiedelte Blog dann durch, probiert und testet herum und meldet mir irgendwann zurück, ob alles passt oder nicht. Im Grunde ist euer übersiedeltes Blog ab dem Moment einsatzbereit, in dem ihr die Zugangsdaten habt und euch einloggt. (Passwort ändern im Menü „Dein Profil“ nicht vergessen!)

Der Feed zum Email-Abo wird von mir auch sofort neu aktualisiert, so dass eure Abonnentinnen und Abonnenten ohne etwas tun zu müssen auf das übersiedelte Blog verlinkt werden, sobald ihr Artikel publiziert. Das mache ich überall dort, wo ich die Verwaltung des Email-Abos im GPA-djp-feedburner-Konto finde. Wenn ihr euer Email-Abo selbst verwaltet, müsst ihr die Änderung des Feeds auch selbst vornehmen.

► Wird es weitere Workshops für bereits bloggende Betriebsräte zur neuen Plattform geben?

Wenn es den Bedarf gibt und ihr diesen Bedarf anmeldet, dann ja.

Interesse könnt ihr gerne hier per Kommentar und bei mir anmelden, das Kriterium ist allerdings, dass ihr das Interesse und den Bedarf im Büro der Bildungsabteilung anmeldet. Dann kann ein Termin im Bildungszentrum der Arbeiterkammer reserviert und wieder ein Workshop ausgeschrieben werden.

Ausgezahlt hat sich das erste jedenfalls. Und es war schön. Es war schön, Kolleginnen und Kollegen nach all den Jahren wiederzusehen. In einem Fall lag unsere gemeinsame Schulung sechs Jährchen zurück und das Blog der – jetzt – Papierblogger gibt es immer noch. Es war schön, dass sich 10 Kolleginnen und Kollegen begegnen, kennenlernen und gegenseitig über ihre Erfahrungen mit dem Bloggen austauschen, Tipps, Anregungen und Feedback geben konnten. Wir haben die neue Plattform inspiziert, sind 10 Blogs durchgegangen, haben Fragen abgearbeitet und Wissen aufgefrischt, die Zahlen der AbonnentInnen der Email-Abos rausgesucht, verschiedene Strategiezugänge verglichen und Pläne gewälzt.

► Was ist mit dem Design, mit dem Layout-Theme, das wir auf der alten Plattform hatten?

Fast alle der Themes, die auf der alten Plattform im Menü „Design“ zur Verfügung gestanden sind, werden heute nicht mehr von der aktuellen WordPress-Version unterstützt. Manche Themes gibt es zwar noch, aber sie sehen heute verändert aus, weil sie über all die WordPress-Updates auch immer wieder grundlegende Updates erfahren haben.

Wir sind diesmal so vorgegangen, dass wir ein stabiles Theme ausgesucht haben, dass bei Updates von WordPress sicher lange weiter unterstützt wird und ohne Firlefanz den grundlegenden Ansprüchen eines Betriebsratsblogs gerecht wird. Dieses Theme haben wir dann noch etwas angepasst. Hier seht ihr es im Einsatz. Die Lesbarkeit ist ganz gut. Es ist einfach und praktisch, keine Schönheit sondern funktional.

Darüber hinaus gibt es sehr wenige Themes auf der neuen Plattform, dafür sind alle aktuell und sicher. Wenn ihr mit dieser Auswahl nicht zufrieden seid, liegt es diesmal an euch, ein anderes Theme in den unendlichen Weiten des WWW zu finden, dass wir verwenden können. Es muss aktuell, gratis und natürlich im Mindestmaß sinnvoll sein – also zB nicht jede Menge zusätzlichen Programmieraufwand brauchen um genutzt werden zu können. Ihr mailt mir dann und schickt mir den Link zu diesem Theme, dass ihr gefunden habt und verwenden wollt. Wenn obige Voraussetzungen gegeben sind, kann ich es installieren und ab da steht es auf der neuen Plattform zur Verfügung.

► Wieso komme ich nicht mehr mit wp-admin zur Anmeldemaske?

Mit /wp-admim kommen wir bei ziemlich allen mit WordPress gebauten Websites zur Anmeldemaske und können dann versuchen, ob wir die website kennen oder nicht, Benutzernamen und Passwörter zu erraten. Wenn uns das gelingt wären wir im backend dieser website und könnten herumspielen.
Bei unserer alten Plattform war das auch so und es ist wahrscheinlich, dass das von irgendwo auf dieser Welt aus auch hie und da jemand probiert und geschafft hat. (Man macht das ja nicht händisch sondern lässt da ein Skript für sich arbeiten.)

Auf unserer neuen Plattform haben wir diesmal auch für den Anmeldevorgang ein paar Sicherheitsmaßnahmen eingebaut. (1) Führt nicht die Ergänzung /wp-admin zur Anmeldemaske. (2) Haben wir deutlich längere und komplexere, also wirklich sichere Passwörter bei der Grundeinstellung. (3) Müssen Benutzername und Passwort spätestens beim dritten Versuch passen, sonst ist der Zugang von dieser IP-Adresse einmal für ein paar Stunden gesperrt. Diese Maßnahme verhindert das oben erwähnte automatisierte Durchprobieren von Passwörtern und erhöht die Sicherheit unserer Plattform deutlich.

Wenn ihr euer Passwort vergessen haben solltet, gilt wie gehabt, dass ihr (1) euch über den Link auf der Anmeldemaske von WordPress automatisiert ein neues geben und zuschicken lassen könnt, und (2) könnt ihr auch weiterhin Karl, Christian oder mich anschreiben und um das Zurücksetzen eures Passwortes bitten.

Wenn ihr nach drei falschen Passworteingaben für eine Zeit von eurer IP-Adresse aus blockiert seid, könnt ich einfach warten, es von einer anderen IP-Adresse (zB mit TOR) aus versuchen oder in ganz dringenden Fällen versuchen, mich zu erreichen. Wenn ich gerade am Laptop online bin, kann ich die IP-Adress-Sperre auch vor der Zeit wieder lösen.

2 Gedanken zu „Der Transfer der BR-Blogs von der alten zur neuen Plattform

  1. Christian

    Hallo!
    Zwei Fragen zur neuen Plattform:
    .) Wird die Übersiedelung aller Blogs automatisch durchgeführt, oder muss von uns etwas kommen?
    .) Bekommt man eine Info, sobald die Seite wieder funktionstüchtig ist?

    Danke und beste Grüße
    Christian

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.