Besuch beim ZBR der SHT-Gruppe

Dieser Beitrag wurde am von in
BetriebsratsBlog, BlogVorstellung veröffentlicht.
beste Versorgung für die ZBR-Sitzung

beste Versorgung für die ZBR-Sitzung

Ich bin gerade beim Zentralbetriebsrat und den Betriebsräten der SHT-Gruppe zu Gast und darf den KollegInnen eine praktische Einführung in das Werkzeug des Weblogs geben.

Es ist etwas nach 11:00, die Sitzung hat gerade begonnen und dieser Eintrag kommt direkt aus dem Besprechungszimmer.
Wir sind hier … geschätzt 15 Personen. Einige Kollegen sind aus den Bundesländern zur Sitzung des ZBRs angereist. Die BRs kommen aus den verschiedenen Zweigniederlassungen, das Blog wollen und werden sie gemeinsam beleben.

Foyer der SHT-Zentrale

Foyer der SHT-Zentrale

Das MitarbeiterInnenBlog der SHT-Gruppe ist bereits eingerichtet nach dem bewährten Baukastensystem und kann somit schon übernommen werden. Hier im eBetriebsrat wird es seit gestern auch bereits in der BlogRoll ausgewiesen.

Jetzt freue ich mich darauf, dass viele KollegInnen aus verschiedenen Ecken Österreichs und aus unterschiedlichen Zweigniederlassungen über ein kooperativ geführtes Blog zusammenarbeiten. Genau für solche Gegebenheiten eignet sich das Werkzeug „Blog“ schließlich besonders gut.
(zu „kooperativen Blogs“ siehe auch den früheren Eintrag hier: Blogtypen II)

Ich wünsche allen nicht nur viel Erfolg sondern auch viel Spaß beim Bloggen! Danke für die Bewirtung und auf bald, vl. hier im eBetriebsratsBlog mit einer eigenen BlogVorstellung.

2 Gedanken zu „Besuch beim ZBR der SHT-Gruppe

  1. Karl Pollak

    Wir wollen uns bei Hans Christian Voigt herzlichst für sein Referat über Weblog herzlichst bedanken. Er hat uns das Bloggen schmackhaft gemacht. Jetzt wollen wir versuchen, etwas daraus zu machen und hoffen auf das Interesse und die Akzeptanz unserer MitarbeiterInnen für das Bloggen.
    Ich meine, mit diesem Medium werden wir die Kommunikation innerhalb unserer Gruppe verbessern, neu beleben und intensivieren können.

    Antworten
  2. pojmann

    Auch ich möchte mich für die interessante Einführung in die Welt des Bloggens bedanken.
    Man hat richtig Lust bekommen das mal selbst auszuprobieren.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.