Die ArbeitnehmerInnen-Blogosphäre

Im ÖGB Verlag sollte noch im Frühjahr ein Buch herauskommen, «Soziale Bewegungen und Social Media. Handbuch für den Einsatz von Web 2.0», herausgegeben von Thomas Kreiml aus der GPA-djp und mir. Dies Buch wird auch mehrere Beiträge zu Betriebsratsblogs und zu arbeitnehmerseitigen und gewerkschaftlichen Aspekten beinhalten.

Zwei dieser Buchbeiträge mit Bezug zu BR-Blogs sind bereits länger fertig. Und weil unser Handbuch nicht nur als Buch herauskommt, sondern auch mit sozialebewegungen.org eine eigene Blog-Plattform als Website hat, sind diese beiden Artikel schon online zu lesen:

arbeitnehmer blogosphäre im sbsm buch

Buchbeitrag zu unserer Blogosphäre

Den Artikel zu unseren Betriebsratsblogs «Die Arbeitnehmer-Blogosphäre Eine Gegenöffentlichkeit 2.0 der Betriebsräte und Gewerkschaften entsteht» haben Kathrin Niedermoser und Christian Pischlöger geschrieben. Letzterer hat hier im eBetriebsrat bereits öfter als BR von AustroPort Artikel beigesteuert.

Andere KollegInnen aus unserer Mitte haben übrigens Kommentare zu diesem Buchbeitrag geliefert und kommen auch im Buch vor. Ebenso beim zweiten schon online zur Gänze les- und verlinkbaren Buchbeitrag:

ug02 diskussionsarchiv im sbsm buch

Buchbeitrag zum UG02 Diskussionsarchiv und zum Meduni BR-Blog

Dieser Beitrag «UG02-Novelle Diskussionsarchiv. Wissensmanagement mit gesellschaftlichem Mehrwert» hat die Autoren Florian Kraeftner und Karl Heimberger. Und letzteren kennen wir auch wieder hier im eBetriebsrat-Blog als Blogautor, als BR der Meduni Wien.

Ich freu mich sehr über beide Beiträge und freu mich, wenn ihr sie in euren BR-Blogs verlinkt! 😉

Schaut auch auf der Homepage des Buch- und Plattform-Projekts vorbei. Es gibt immer wieder Updates zum Stand der Buchproduktion, einen Newsletter und – wie oben schon angekündigt – es werden noch die einen oder anderen Beiträge folgen, die für euch und uns von Interesse sein sollten.

lg
chr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.