Erster Vormittag

Dieser Beitrag wurde am von in
Dokumentation veröffentlicht.

um 10.00 geht es los, wir sind vorerst(?) zu elft, 9 TeilnehmerInnen und 2 Trainer. Für perfekte Seminarinfrastruktur ist punkto Betreuungsverhältnis also jedenfalls einmal gesorgt. Räume haben wir auch 2 (EDV-Raum, Sitzungsraum samt Laptop und Beamer) und dank schönem Wetter eigentlich auch noch die Terasse.

Erste Diskussion: Was wollen wir alles kommunizieren?
Nach der Begrüßung, Vorstellung und einem ersten Überblick beginnt noch vor dem Mittagessen der erste Erfahrungsaustausch:

erste Diskussion

sehr angenehm: wir sitzen gleich mal in der Sonne (ohne Bier) und sammeln, was alles Anlass und Inhalt unserer Kommunikation gg. den KollegInnen sein muss, sein soll, sein kann.
Das Thema wird uns sicher noch die ganzen 4 Tage begleiten, die erste Sammlung ergibt:

Angebote

Angebote, Angebote, Angebote … das, was KollegInnen am meisten interessiert, wo können sie etwas günstiger bekommen etc.

Kontakt

Wir müssen uns – den Betriebsrat – sichtbar und erreichbar machen.

kolleginnen

Wir müssen unsere KollegInnen sichtbar machen! Nichts ist interessanter, als etwa Bilder einer Weihnachtsfeier und ähnliches.

arbeit_sichtbar_machen

Vl. brauchen wir auch “beliebige” Themen, um überhaupt etwas zu kommunizieren. Der eigentliche Inhalt dieser Kommunikation ist dann – und das ist der Kern unseres Seminars, oder?ZEIGEN, DASS WIR ARBEITEN.

krisen

.. und hie und da gibt es vl. “Krisensituationen”. Kommunikation muss dann schnell, sicher, vorsichtig funktionieren können. Inhalt dieser Kommunikation ist in diesem Fall sehr oft: Mobilisierung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.