Schlagwort-Archive: Arbeitgeber

Maulkorb für MitarbeiterInnen – Heul nicht! Sag was!

Vor ein paar Tagen ist diese Schlagzeile an mir vorbeigehuscht, „neuester standard: maulkorb für mitarbeiterInnen„. Ups, gleich hängen geblieben und angeklickt. Ein Blogbeitrag von Freund Bernhard Jenny, seines Zeichens selbst Unternehmer und als solcher neben seinem anderen wichtigen Blog auch über Unternehmenskommunikation bloggend. Und hier bezieht er klar Stellung.

es war einmal eine welt. in der war alles so, wie es sich kleinmäxchen oder kleinangelika so vorstellten. wir sind die chefs, wir haben das sagen, unsere mitarbeiterInnen haben das maul zu halten. und in der öffentlichkeit sprechen nur wir für das unternehmen. nur wir.

Weiterlesen

Was sagt die Unternehmensführung zu einem BR-Blog?

Das ist eine berechtigte, eine wichtige und – da brauchen wir uns nichts vor machen – eigentlich auch eine leicht zu beantwortende Frage:

Eine Geschäftsführung wird sich kaum über ein Blog vom Betriebsrat freuen. 👿

Im strukturellen Interesse der Arbeitgeber ist es, möglichst volle Kontrolle über zu haben; und zwar über möglichst alles. Unter anderem und ganz besonders natürlich die Kontrolle über jegliche Informationen und das Wissen. Es ist tatsächlich so banal: Wissen ist Macht.

Die Frage ist also weniger, was sie darauf hin sagen, dass der BR ein Blog einrichtet. Die Frage lautet, wie reagiert die Geschäftsführung konkret, was droht sie dem BR an, was kann sie begründet verlangen und was kann/darf sie nicht verlangen? ❓

Die taktischen Reaktionen der Unternehmensführung

Wir hatten bereits diverse Reaktionen auf den simplen Umstand, dass BR-Blogs eingerichtet wurden. Darunter gab es auch schon solche Reaktionen, die ganz eindeutig und klar außerhalb dessen gelegen haben, was ein Unternehmen darf. Oft geht es banal darum, einen taktischen Zug zu machen; und der kann schon mal die Androhung von rechtlicher Schritte sein.

Vielleicht geht’s ja rein und dann hat man seitens der GF oder HR oder was auch immer mit wenig Aufwand gleich einmal Terrain gewonnen. Nennen wir es mal eine Politik der Abschreckung.

Weiterlesen …